Historischer Abriss

Der Ursprung der Steuerrechtslehre an der Universität Bern reicht zurück in das erste Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts. Das Steuerrecht dieser Zeit wurde massgebend von den Professoren Ernst und Irene Blumenstein geprägt.

Ernst Blumenstein (1876 - 1951) gilt als Begründer der schweizerischen Steuerrechtslehre. Seine wichtigsten Werke sind:

• Schweizerisches Steuerrecht, 2 Bände, Tübingen 1926/1929;
• System des Steuerrechts, Zürich 1945, (zweite und überarbeitete Auflage 1951, ab der 4. Auflage weitergeführt von Peter Locher; zur Zeit in der 6. Auflage, Zürich 2002).

Irene Blumenstein (1896 – 1984) wirkte als erste ordentliche Professorin an der Universität Bern in der Nachfolge ihres Mannes. Die Professoren Ernst Känzig und Peter Locher etablierten das Institut sowie dessen Wahrnehmung im schweizerischen Steuerrecht und über die Landesgrenzen hinaus.

Das Institut für Steuerrecht sieht sich dieser besonderen akademischen Tradition sowie deren  hohen wissenschaftlichen Ansprüchen verpflichtet.